Daniel Masuch studierte Cembalo und Klavier an den Musikhochschulen Münster, Arnheim und Hamburg. 


Sein Klavierspiel erhielt besondere Prägung durch den Unterricht bei Rob van den Broeck und John Taylor. Kurse bei Richie Beirach, Enrico Pieranunzi und Paul Bley vervollständigten seine Studien.

Seit vielen Jahren ist Daniel Masuch mit CD-Veröffentlichungen, Rundfunk- und Fernsehauftritten sowie Konzerten mit unterschiedlichsten Jazz- und Barockensembles erfolgreich. Neben seinem vielseitigen Schaffen als gefragter Begleiter und Solopianist konnte er sich auch einen Namen als Komponist und Arrangeur machen. Seine bisherigen Solowerke sind in allen großen Download - Portalen (amazon, itunes, spotify) veröffentlicht; 2014 erschien er auf einer Bill Evans Tribute CD neben Künstlern wie Danny Gottlieb, John Abercrombie oder dem Kronos Quartett (Impartmaint Inc, Tokyo).

Daniel Masuch gilt als ausgewiesener Spezialist für Jazz-Improvisationen über barocke Werke (insbesondere von J.S.Bach) und für Liedbegleitung (u.a. Stephanie K, Franziska Dannheim, Christiane Hagedorn, Henrike Jacob, Nikola Materne, Marie Daniels, Miriam Köpke)

Ein Schwerpunkt seiner pädagogischen Tätigkeit ist der seit 2007 wahrgenommene künstlerische Lehrauftrag für Jazzpiano am Musikpädagogischen Institut der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Neben den klassischen und zeitgenössischen Formen der improvisierten Musik liegt ein weiterer Fokus auf Komposition, Musiktheorie und Gehörbildung.